Norma kommt nach Friedewald
 

Bereits vor einigen Tagen haben die Erdbaumaßnahmen zur Errichtung eines Norma-Einkaufsmarktes im Bereich der Ampelkreuzung am Autobahnzubringer in Friedewald begonnen. Mit dem feierlichen Spatenstich wurde nun der offizielle Startschuss gegeben.

Bauherr des Marktes ist die Ingenieurgesellschaft Rebo Consult aus Unterbreizbach, die laut Geschäftsführer Dirk Bodes rund 1,5 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Von rd. 1.250 qm Mietfläche wird der Norma-Markt rd. 1.000 qm Verkaufsfläche nutzen; 60 Parkplätze werden dann für die Besucherinnen und Besucher zur Verfügung stehen. Lt. Dirk Bodes laufen aktuell auch Verhandlungen für die Einrichtung eines Schnellrestaurants. Im Markt selber werden sechs bis acht neue Arbeitsplätze entstehen.

Bodes bezeichnet das Vorhaben als „Standortvorteil für Friedewald“ und lobte die gute Zusammenarbeit mit den Behörden. Bürgermeister Dirk Noll zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden: „Ein aus der Bevölkerung häufig angetragener Wunsch wird nun umgesetzt: Die Erweiterung des Einkaufsangebotes in unserer schönen Dreienberggemeinde“.

Mit der Eröffnung des Marktes wird im Mai / Juni 2019 gerechnet.

 

Bildergalerie