Ein Traum wurde in Friedewald wahr  

Bei herrlichem Sommerwetter feierte die Kindertagesstätte Friedewald ihr Sommerfest, verbunden mit der Einweihung des neuen Außenspielgeländes. Nach zweijähriger Bauphase unter der Leitung von Landschaftsplanerin Ute Trombach wurde der „Spielwiesentraum“ nun fertiggestellt.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Mit diesem Lied eröffnete der Kindergartenchor unter der Leitung von Silke Baade und Nicole Kaiser das Fest. Begleitet wurde der Chor von Franziska Deeg, die seit kurzer Zeit die musikalische Früherziehung in der Kita übernommen hat.

In ihrer Rede sagte Kita-Leiterin Nicole Kaiser: „Hier in Friedewald haben viele große und kleine Leute mitgeholfen, diesen Traum einer naturnahen Spiellandschaft Wirklichkeit werden zu lassen.“ Sie bedankte sich beim Gemeindevorstand mit Bürgermeister Dirk Noll an der Spitze, bei der ehemaligen Leiterin der Einrichtung, Frau Hüchel-Steinbach, und bei allen Unterstützern für das Bereitstellen von Geldern, Materialien und der Arbeitskraft, denn auch Elterneinsätze waren nötig, um das Außengelände fertigzustellen.

Auch Bürgermeister Dirk Noll bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Frau Ute Trombach stellt den Bauablauf für die Anwesenden dar und würdigte die gute Zusammenarbeit. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion Herr Bernd Iffland beglückwünschte das Team zu diesem sehr gelungenen Außengelände und überreichte einen Bienenbaum, der im Herbst gepflanzt werden soll. Stellvertretend für den Schul- und Kindergartenförderungsverein freute sich Frau Wolf-Scherwinsky über die Fertigstellung des Außengeländes und auch Frau Lingner überbrachte im Namen des Elternbeirates ihre Glückwünsche. Frau Gebauer von der Firma SIK-Holz überreichte ein Bilderbuch.

Aufgelockert wurde das offizielle Programm durch den Kindergartenchor und die Bauchtanzgruppe „Orient Express“ unter der Leitung von Frau Simona Rhöse. Die Bauchtanzgruppe feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen und ist eine große Bereicherung für die Mädchen zwischen 4 und 6 Jahren in der Kindertagesstätte.

Nach der Eröffnung konnten sich die Kinder an verschiedenen Spielstationen ausprobieren, das neue Gelände erkunden und Zaunlatten bemalen, die den Gartenzaun bunter erstrahlen lassen. Der Schul- und Kindergartenförderungsverein verwöhnte die Gäste mit leckerem Kuchen, Waffeln am Stiel und HotDogs sowie gekühlten Getränken.

Frau Kaiser bedankte sich bei allen Helfern und besonders bei ihrem Team, für die Organisation und Gestaltung des Festes.

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Das ist ein afrikanisches Sprichwort. Und was in Afrika gilt, gilt auch in Friedewald. Viele große und kleine Leute haben geholfen das Gesicht der Welt - wenn auch nur ein kleines Stück- zu verändern.

 

Bildergalerie