Hermes Logistik Gruppe spendet für die Arbeit in der Kindertagesstätte Friedewald  

Bau, Unterhaltung und Weiterentwicklung einer zukunftsfähigen Kindertagesstätte kosten viel Geld. In Zeiten „knapper Kassen“ sind Spenden da sehr willkommen. So war die Freunde groß, als die Hermes Logistik Gruppe sich entschied, die Arbeit der Kindertagesstätte Friedewald mit einem Betrag von 10.000 Euro zu unterstützen, der aus den Versteigerungserlösen von nichtzustellbaren Sendungen stammt.
Dass dieses Geld gut angelegt ist, davon überzeugte sich Herr Sven Klimpel, Leiter des Zentral HUB Friedewald, bei einem Besuch in der adventlich geschmückten Kindertagesstätte. Herr Klimpel zeigte sich sofort begeistert von deren Architektur und Ausstattung. Dass sich die Tagesstätte darüber hinaus auch weiter entwickelt, zeigen deutlich die Baumaßnahmen im Garten. Der 1. Bauabschnitt des Spielwiesentraums ist so gut wie abgeschlossen. Insgesamt investiert die Gemeinde hier 45.000 Euro in Planung und Umsetzung.
Bürgermeister Dirk Noll bedankte sich abschließend nochmals herzlichst bei Herrn Klimpel und der Hermes Logistik Gruppe für deren soziales Engagement in der Gemeinde Friedewald.


Foto, v. l. n. r.: HUB-Leiter Sven Klimpel, Kita-Leiterin Silke Hüchel-Steinbach und Bgm. Dirk Noll

 

Bildergalerie