2. Änderungssatzung zur Wasserversorgungssatzung (WVS) der Gemeinde Friedewald

29.10.2020

Aufgrund der §§ 5, 19, 20, 51 und 93 Absatz 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. März 2005 (GVBl I S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 07. Mai 2020 (GVBl S. 318), der §§ 30, 31, 36 des Hessischen Wassergesetzes (HWG) in der Fassung vom 14. Dezember 2010 (GVBl I S. 548), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. August 2018 (GVBl I S. 366), der §§ 1 bis 5a, 6a, 9 bis 12 des Hessischen Gesetzes über kommunale Abgaben (KAG) vom 24. März 2013 (GVBl I S. 134), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 28. Mai 2018 (GVBl S. 247), hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Friedewald in ihrer Sitzung am 21. Oktober 2020 folgende

 

2. Änderungssatzung zur Wasserversorgungssatzung (WVS)

der Gemeinde Friedewald vom 09. November 2016 beschlossen.

 

Artikel I 

§ 26 Absatz 3 – Benutzungsgebühren - erhält folgende Fassung:

(3)       Die Gebühr beträgt pro m³ 3,69 Euro. Sie enthält die gesetzliche Umsatzsteuer. 

            Soweit ein Ablesezeitraum im Zeitraum vom 01. Juli 2020 bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020 endet, gilt abweichend von Satz 1 für den jeweiligen Ablesezeitraum eine Gebühr wie folgt:

            Die Gebühr beträgt pro m³ 3,62 Euro. Sie enthält die gesetzliche Umsatzsteuer.

Artikel II

Diese 2. Änderungssatzung tritt rückwirkend zum 01. Januar 2020 in Kraft.

 

Friedewald, den 21. Oktober 2020

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Friedewald

 

Dirk Noll

Bürgermeister