Digitalisierung Wer braucht was?

15.07.2020

Mit dem Handy telefonieren, im Internet bestellen, mit der Stimme das Licht anmachen, …

Viele Möglichkeiten bietet die digitale Welt. Doch was braucht die Generation 65+ denn wirklich?

Dies ist der Inhalt einer Umfrage des Landkreises und der Hochschule Fulda im Auftrag des Hessischen Sozialministeriums. Als Modellkommunen im ländlichen Raum wird die Befragung in Friedewald und Hauneck durchgeführt.

Ziel ist es, die Möglichkeiten und Erwartungen von Seniorinnen und Senioren in den Bereichen digitale Kommunikation, Nutzung des Internets und technischen Alltagshilfen zu erfassen.

Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, dass künftige Förderungen und Projekte die Bedarfe in den Gemeinden decken. Damit werden nicht nur Seniorinnen und Senioren in Friedewald und Hauneck, sondern in allen Gemeinden des Landkreises und auch jüngere Generationen profitieren.

Konkret heißt das für Sie:

Wenn Sie 65 Jahre und älter sind, werden Sie in den nächsten Wochen einen Fragebogen erhalten. Diesen können Sie alleine oder mit Unterstützung durch eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter des Projektes (telefonisch oder als „Gespräch am Gartenzaun“ mit Mindestabstand) ausfüllen und zurückgeben. Der Fragebogen wurde von Studenten der Hochschule Fulda entwickelt. Genaueres wird Ihnen in einem Anschreiben zum Fragebogen mitgeteilt. Bei Fragen können Sie sich an den Fachdienst Senioren, FrauTiedt, Tel. 06621 / 87-5308, wenden.

Natürlich werden alle Daten anonym erfasst.

Die Auswertung und somit Ihre Anregungen und Wünsche, werden an das Hessische Sozialministerium gegeben und natürlich den Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen auf Ihre Teilnahme und freuen uns auf Ihre Meinung!