Trafostation bekommt neuen Platz

24.04.2020

Die EAM Netz GmbH ertüchtigt derzeit ihre Anlagen und macht diese zukunftssicher. Hierzu gehört auch die Erneuerung der vorhandene Ortsnetz-Trafostation „Katholische Kirche“ Ecke Gartenstraße / Auf der Aue im Kernort Friedewald.

Zur Optimierung ist vorgesehen, den Standort in den Bereich der gemeindlichen Grünanlage in der Gartenstraße zu verlegen. Bereits in den nächsten Tagen wird dort ein Fundament für die neue Kompaktstation errichtet.

(Neuer Standort für die Ortsnetz-Trafostation – Foto: Gemeinde Friedewald)

Im Sommer wird dann die Firma Räuber Bauunternehmen GmbH, Bad Hersfeld, im Auftrag der EAM Netz GmbH die Mittelspannungsverkabelung von der neuen Station bis zum Kabelverteilerschrank an der Ecke Waldstraße auswechseln. Von dort geht ein neues Kabel unter der B62 hindurch in Richtung Gewerbegebiet.

„Die bauliche Entwicklung Friedewalds macht die Optimierungen dringend erforderlich“, so Bürgermeister Dirk Noll. „Wir freuen uns daher, mit der EAM Netz GmbH einen verlässlichen Partner zu haben, der regelmäßig in seine Infrastruktur investiert“, ergänzt der Bürgermeister.