Anordnungen zum Umgang im Rahmen der aktuellen Corona-Pandemie

18.03.2020

aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind alle Institutionen aber auch Sie persönlich dazu aufgerufen, Ihren Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen.

Das Land Hessen hat hierzu bereits umfassende Verordnungen erlassen. Darüber hinaus hat der Bund und haben die Länder sich am 16. März 2020 auf eine Leitlinie zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich geeinigt. Diese Verordnungen sind auf der Homepage der Gemeinde unter www.gemeinde-friedewald.de einsehbar.

In Abstimmung mit sämtlichen Bürgermeisterkollegen sowie dem Landrat unseres Landkreises Hersfeld-Rotenburg werden nachstehende Maßnahmen hiermit angeordnet. Um deren dringende Beachtung wird gebeten:

Publikumsverkehr im Rathaus

Alle Bürgerinnen und Bürger wurden gebeten, die Rathäuser nicht aufzusuchen. Termine sollen auf Telefonate beschränkt werden. Unvermeidliche Notfälle, die ein persönliches Erscheinen erfordern, bleiben ausgenommen. In diesem Fall ist auf ausreichend Abstand zu achten. Vor einem anstehenden Besuch ist ein vorheriger Telefonkontakt notwendig. Dies gilt auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter externer Einrichtungen (Bauhof, Kindertagesstätte, Feuerwehr etc.).

Alle Besucher des Rathauses haben sich namentlich mit Adresse registrieren zu lassen. Diese zentrale Registrierung erfolgt im Bürgerbüro. Dies dient dazu, eine etwaige Infektionskette verfolgen zu können. Diese Daten dürfen erfasst werden, weil sie zur Eindämmung einer Pandemie nach dem Infektionsschutzgesetz erforderlich sind. Selbstverständlich ist der Datenschutz gewährleistet.

Auf direkten körperlichen Kontakt (Händeschütteln zur Begrüßung o. ä.) ist zu verzichten. Dies gilt auch innerhalb der Belegschaft.

Dienstleistungen

Der Dienstbetrieb im Rathaus und im Bauhof wird grundsätzlich aufrechterhalten. Besondere Anweisungen durch den Bürgermeister sind hiervon ausgenommen.

Kindertagesstätte

Die Kindertagesstätte bleibt geschlossen. Eine Notbetreuung für den vom Land Hessen definierten Personenkreis ist eingerichtet. Dieser Personenkreis hat eine entsprechende Selbsterklärung bzw. eine Arbeitgeberbescheinigung vorzulegen.

Gemeinschaftshäuser, Versammlungsstätten

Alle gemeindlichen Versammlungsstätten und Gemeinschaftshäuser bleiben geschlossen. Die Nutzer sind hierüber zu informieren. Ausnahmen können in dringenden Einzelfällen durch den Bürgermeister getroffen werden.

Grünschnittannahme

Die Grünschnittannahme auf dem Bauhof bleibt geschlossen.

Jugendarbeit

Die Angebote und Veranstaltungen der Jugendarbeit werden mit sofortiger Wirkung eingestellt. Dies betrifft die wöchentlichen Öffnungszeiten der Jugendräume, die in den Jugendräumen stattfindenden Workshops und die Gruppenangebote.

Kommunale Veranstaltungen

Alle kommunalen Veranstaltungen werden abgesagt.

Vereine und Verbände

Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind verboten.

Jubiläen

Mit Rücksicht auf den besonders gefährdeten Personenkreis werden Vertreter der Kommune keine Besuche aus Anlass von Geburtstagen, Ehejubiläen o. ä. vornehmen.

Trauungen

Trauungen dürfen nur in einem Personenkreis von maximal 10 Personen stattfinden.

Beerdigungen

Trauerfeiern dürfen nur in einem begrenzten Personenkreis stattfinden. Die jeweiligen Verordnungen des Landes Hessen in Bezug auf Personenzahlen bei Veranstaltungen sind zu beachten.

Gremiensitzungen

Zum Erhalt der kommunalen Handlungsfähigkeit können wichtige Sitzungen im notwendigen Rahmen stattfinden. Diese

Anordnungen gelten mit sofortiger Wirkung bis vorerst zum 19. April 2020.

Ich hoffe, dass wir diese schwierige Situation alsbald gemeinsam meistern werden und baue deshalb auf Ihr Verständnis sowie Ihre Unterstützung.

 

Friedewald, 17. März 2020