Orthographische Fehler in den Bescheiden für die Grundbesitzabgaben

17.01.2020

Die Gemeinde hat in den vergangenen Tagen die Grundbesitzabgabenbescheide zugestellt. Die Erstellung, der Druck und der Versand dieser Bescheide erfolgt bereits seit einigen Jahren über unseren EDV-Dienstleister, die ekom21 – KGRZ Hessen, in Kassel.

Bedauerlicherweise sind in den Bescheiden durch einen Softwarefehler die Umlaute und Sonderzeichen falsch bzw. nicht dargestellt worden. Die uns vor Druck übermittelten Daten waren hingegen fehlerfrei. Erst nach dem Druck durch den Dienstleister ist der Fehler aufgefallen. Aufgrund der automatisierten Prozesse war dies allerdings nicht mehr zu korrigieren.

Wir möchten uns hierfür, auch im Namen der ekom21 – KGRZ Hessen, entschuldigen.

Unser Dienstleister hat angeboten, die Bescheide zu überarbeiten und erneut zu versenden. Aus Übersichtsgründen wurde hierauf von unserer Seite jedoch verzichtet.

Steuer- bzw. Gebührenberechnungen sind von dem vorstehenden Fehler nicht betroffen, so dass die Bescheide rechtmäßig sind und damit auch Rechtskraft entfalten.

Sofern gewünscht, bieten wir jedoch an, Ihnen eine orthographisch korrigierte Bescheidfassung zukommen zu lassen. In diesem Falle bitten wir um Nachricht.

Für Rückfragen in dieser Angelegenheit steht Ihnen Frau Sabine Grenzebach, Telefon 06674/9210-20 bzw. sabine.grenzebach@friedewald-hessen.de gerne zur Verfügung.