Oberflächensanierung der Waldstraße erst in 2020

21.10.2019

Der Gemeindevorstand hat kürzlich beschlossen, die im Haushaltsplan 2019 eingestellte Maßnahme „Oberflächensanierung Waldstraße“ in das Jahr 2020 zu verschieben. Davon betroffen ist auch die parallel zur Maßnahme vorgesehene Erweiterung der Gasversorgung durch die EnergieNetz Mitte (ENM).

Grund für die Verschiebung sind insbesondere die gestiegenen Baukosten, die rd. 35.000 Euro über dem veranschlagten Ansatz liegen.

„Wir bedauern diese Entscheidung, sehen aber aktuell keine Alternative dazu. Wir werden die Maßnahme nunmehr im Winter öffentlich ausschreiben, um dann im Frühjahr 2020 bei hoffentlich besseren Preisen mit dem Ausbau beginnen zu können.“, so Bürgermeister Dirk Noll.

In der Waldstraße ist eine reine Erneuerung der Straßenoberfläche vorgesehen, die keine Straßenbeitragspflicht für die Eigentümer auslöst.