Neugründung eines Landmarktes

30.04.2014

In Anlehnung an den bis vor zwei Jahren stattgefundenen traditionellen \"Kuppenrhöner Landmarkt\" planen die Gemeinden Philippsthal, Hohenroda, Schenklengsfeld und Friedewald, gemeinsam eine ähnliche Veranstaltung ins Leben zu rufen.

Hinsichtlich der vermehrten Nachfrage nach Bioprodukten soll wieder der Genuss und Verkauf von regionalen Erzeugnissen zweimal jährlich im Wechsel der Gemeinden möglich werden. Die Menschen sind immer mehr interessiert zu erfahren, woher die Nahrungsmittel kommen und wie sie erzeugt wurden. Während eines Rundganges über den Markt sollte die Möglichkeit bestehen, diese Informationen bei den jeweiligen Erzeugern zu erfragen.

Daher wäre es wünschenswert, wenn sich wieder geeignete Markthändler finden, die ein vielfältiges Sortiment an regionalen Spezialitäten sowie handwerklichen und künstlerischen Unikaten zum Verkauf anbieten. Egal ob hausgemachte Wurst, Käse, Honig, Brot, Hessenstickerei, Körbe, Keramik- oder Töpferwaren, man hofft auf ein breites reichhaltiges Angebot.

Die beteiligten Gemeinden beraten derzeit noch über die Organisationsform des Marktes, bitten allerdings schon jetzt alle Vereine bzw. Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung, damit das Projekt zu Stande kommen kann.

Interessierte können sich daher ab sofort im Rathaus, Frau Thoms, Tel. 06674/9210-10 bzw. claudia.thoms@friedewald-hessen.de melden. Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zum Vorhaben.