Festhallenumbau soll Mitte 2018 starten  

Die Planungen für die Grundsanierung der 64 Jahre alten Festhalle in Friedewald sind weitestgehend abgeschlossen. Allerdings gelingt es nicht mehr, das letzte Förderfenster hinsichtlich einer finanziellen Unterstützung durch die Dorfentwicklung für das Jahr 2017 zu erreichen. So sollen die gesamten Antragsunterlagen nunmehr bis zum nächsten Termin Mitte Mai 2018 vorgelegt werden.

„Wir wollen keinen Schnellschuss, sondern ein solide durchfinanziertes Projekt auf den Weg bringen“, so Bürgermeister Dirk Noll, der durch eine Aufstockung des sogenannten „zuschussfähigen Gesamtinvestitionsrahmens“ (zGIR) auf eine höhere Fördersumme aus der Dorfentwicklung hofft. „Sollte dies gelingen, darf sich der Baubeginn ruhig noch etwas verzögern“ ist sich der Bürgermeister sicher.

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen könnte der Bewilligungsbescheid für die Maßnahme dann im Juni / Juli 2018 vorliegen. Im Anschluss daran ist ein zeitnaher Baubeginn geplant. Mit den Kirmesmädchen und -burschen wurden daher bereits erste Gespräche geführt, wie und wo die traditionelle Friedewalder Kirmes 2018 stattfinden kann.

Mit der gesamten Thematik wird sich auch der Arbeitskreis Dorferneuerung Friedewald/Hillartshausen in seiner nächsten Sitzung am 14.09.2017, 19.00 Uhr, in der Bürgerstube beschäftigen. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

 

Bildergalerie